Widerstände zur Begrenzung von Fehlerströmen

Zur niederohmigen Erdung von Mittelspannungsnetzen werden Erdungswiderstände für die Sternpunktbehandlung von Transformatoren und Generatoren eingesetzt um den Fehlerstrom im Erdschlussfall zu begrenzen und den Fehlerort leichter bestimmen zu können.

Wir liefern Erdungswiderstände mit und ohne Trennschalter, projektspezifisch ausgelegt und ausgerüstet bis 36kV. Materialien je nach Anwendungsfall Gusseisen, Stahlgitter und Edelstahl.

Wir unterbreiten Lösungsvorschläge und beraten hinsichtlich der Widerstands-Dimensionierung und der Belastungszeit unter Berücksichtigung der Netzverhältnisse und Abschaltzeiten.

Von uns werden die zwingend erforderlichen Schnittstellenabklärungen, für die Einbindung der Trennschalter und Stromwandler in externe Steuer- und Schutzsysteme, übernommen. Wir tragen hiermit entscheidend dazu bei, dass eine reibungslose Installation, Inbetriebnahme und Übergabe möglich sind.

Wir wissen worauf es ankommt